Ara

 

02/2017

kastriert, 70cm SH

Unsere sensible Ara kam im Januar an den Niederrhein. Anfänglich war sie sehr erschrocken über das Leben in einer Familie und einem Haus.

Inzwischen hat sich die schöne, große Hündin jedoch gewöhnt und findet es ganz angenehm. Ara ist stubenrein, lernt an der Leine zu laufen und das Alleine bleiben wird geübt.

Aktuell lebt Ara mit einer Katze, 3 Kindern und 2 Junghündinnen sowie 2 5 monatigen Schnöseln zusammen

Ara kann gerne in KLE besucht werden

Kontakt 02821 40826 oder 0173 2542958

Petric und Pepy  UPDATE PEPY ist vermittelt!

geb. 09/2017

Petric und Pepy sind Anfang Februar an den Niederrhein gekommen, Die beiden Schwestern Petro und Pity haben gleich ihre Familie gefunden, oder ihre Familien die Mäuse.

Die Mama kam schon im Dezember an den Niederrhein und lebt nun in Emmerich. Nur Petric auf den ersten beiden Fotos, der einzige Rüde in dem Wurf und Pepy seine Schwester auf den beiden unteren Bildern, suchen noch ihre Menschen

Vermutlich werden sie mal mittelgroß werden, wenn sie ausgewachsen sind.

Aktuell leben sie in ihrer Pflegestelle mit einer Katze, 3 Kindern und 3 weiteren Hündinnen zusammen und lernen so schon Alltagsgeräusche, alleine bleiben etc. kennen.

Die beiden sind schon fast stubenrein, nur manchmal passiert noch ein Unglück. Petric, der Rüde ist der schüchterne von den beiden und benötigt etwas mehr Zeit, um sich an Dinge zu gewöhnen, aber auch das wird von Tag zu Tag besser.

 

 

Moon/Mo

01.06.2014

ca. 55cm

kastriert

Mo kam Ende Februar zu uns auf die PS und  können nur positives berichten

Mo liebt die Menschen, Große und Kleine, kann zu hundeerfahrenen Katzen und hat einen ausgeprägten will to please.

 

Mo möchte sich binden und gefallen.

An der Leinenführigkeit muss noch gearbeitet werden.

Wer verliebt sich in das nette Mädel

Kontakt 02821 40826 odern 0173 2542958

Eugenia, jetzt Mia

geb. 2014

kastriert

Die liebe Eugenia, jetzt Mia wartet wieder am Niederrhein auf ihre Menschen! 

Leider kam Mia wieder aus der Vermittlung zurück, denn der Ersthund akzeptierte die Süße nicht und es kam leider zu zwei ernsteren Zwischenfällen. Danach bewegte sich Mia nur mehr mit eingezogener Rute durch das  Haus. Die Adoptanten haben sich viel Mühe gegeben und mit Mia trainiert, aber letztlich haben sie sich zum  Wohl des Hundes entschieden und sie schweren Herzens wieder zurückgebracht.

Mia ist verträglich mit allem, Artgenossen genau so wie mit Katzen und Kinder mag sie auch. Ihr Markenzeichen ist ihr Lächeln! Wenn sie gerufen wird oder aber auch wenn sie etwas angestellt hat, kommt sie immer mit einem breiten Grinsen auf ihr Pflegefrauchen zu und strahlt sie an. Sie ist eine fröhliche, aber wachsame  Dame. Man kann sie jedoch gut unterbrechen. Mit manchen Männern scheint sie ein Problem zu haben, denn diese werden verbellt. Durch Ansprache und Leckerchen gewinnt sie schnell Vertrauen und kommt dann um gestreichelt zu werden. Katzen begegnet sie mit Neugierde und läuft schon mal hinterher, kommt jedoch sofort, wenn sie gerufen wird.

Das Alleinebleiben sollte mit ihr noch geübt werden, denn es hat sich gezeigt, dass sie Trennungsstress hat und dann Dinge kaputt macht. In der Pflegestelle war dies vorher kein Problem, jedoch war Mia nie ganz alleine, da sie immer mit anderen Hunden zusammen war. 

Über einen netten Hundekumpel würde Mia sich sicherlich freuen, da sie noch sehr verspielt ist. 

Sie ist einfach eine nette und fröhliche Hündin die nur gefallen will! 
Wer verliebt sich in die Süße und mag ihr ein Zuhause schenken?

Beim MMK Test, wurde festgestellt, dass sie  grenzwertig  Leishmaniose positiv ist und bekommt vorsorglich Allopurinol.

Hanna

geb. 12.12.2012

ca 55 - 60 cm

NICHT kastriert

Hanna wurde am 5.1. in der Tierklinik in Utrecht vorgestellt. Sie wurde durchuntersucht und geröngt. Ihre Prognose ist sehr gut. Hanna wird wahrscheinlich nach der Op ihr gebrochenes Bein wieder gebrauchen können...

16.01.2018 update

Hanna hat die Op gut überstanden, die am 15.1. durchgeführt wurde. Sie war doch aufwendiger als die Ärzte angenommen hatten, da sich bereits Callus um die Sehen und den Hauptnerv des Beines gebildet hatte. Alles gut jedoch gut entfernt werden. Hanna ist aktuell noch in der Klinik am Schmerztropf. So weit ist aber nach Aussagen der Klinik alles ok.

Hanna ist eine sehr liebe Hündin, die geduldig die Untersuchungen über sich ergehen liess. Sie ist verträglich mit anderen Hunden, weiss allerdings wer sie ist. Aufgrund ihrer Vergangenheit als Kettenhündin und ihre Isolation während der Rekonvaleszenz nach ihrem Autounfall ist sie nicht gerne alleine. Hundegesellschaft reicht ihr aber schon...

An der Leinenführigkeit muss gearbeitet werden, stubenrein ist Hanna.

update 19.02.2018

Hanna`s Bein verheilt prima, in der Zwischenzeit musste ihr noch ein gespaltener Zahn extrahiert werden, dabei wurde gleich der Zahnstein entfernt und ihr Bein in verschiedenen Lagen geröngt. Die erste Callusbildung erfolgt, die Platten sitzen gut.

Seit gestern (18.2.) bekommt Hanna auch keine Schmerzmittel mehr.

Die erste Physiotherapie hat Hanna auch schon hinter sich.

 

Robbi wartet in DU reserviert

ca 30-35cm

kastriert

geb. Aug/2015

 

Robbi haben wir aus der Tötung geholt in Sibiu/Rumänien. Woher er kommt kann uns niemand sagen.

Der kleine Kerl ist sehr menschenbezogen und möchte gerne dabei sein. Er könnte sicherlich zu einer souveränen 1. Hündin, oder eben als Einzelhund. Robbi neigt (noch) etwas zur Eifersucht, ist etwas futterneidisch und möchte seinen Menschen gerne für sich.

Nach der Vorgeschichte auch kein Wunder....  er ist ein fröhlicher, lieber , aktiver kleiner Kerl. Mit ihm kann sicher gut Nasenarbeit gemacht werden.

Kinder liebt er, Katzen weniger....

In seiner PS hat sich der Kleine mit der großen Hündin des Hauses und mit dem 10 jährigen Sohn besonders angefreundet.

Robbi ist ein aktiver Hund, der gerne noch arbeiten möchte...

Robbi ist in DU in einer PS

Mama Liebherr

kastriert

ca. 56cm hoch

geb. 2010

 

Mami ist einfach nur ein Schatz und die Fotos werden ihr nicht gerecht.

Mama Liebherr, Mami gerufen hat sich prima in ihrer PS eingelebt. Seit April 17 wartet die liebe Hündin nun schon auf Besuch.

Wir können es nicht wirklich verstehen. Mami ist einfach nur großartig. Sie möchte dem Menschen gefallen, hat aber die Ruhe des Alters. Sie ist stubenrein, macht nichts kaputt im Haus und passt auf. Sie ist verträglich mit Artgenossen, Katzen sind nicht  ihre Freunde.

Mami muss allerdings geführt werden, ansonsten meint sie zu sehr schützen zu müssen.

Kinder im Schulalter dürften auch ruhig im Haushalt leben...

Auf den unteren Bildern ist Mami noch in Rumänien

 

Kontakt 02821 40826 oder 0173 2542958

 

Paule hat einen Dauerpflegeplatz

geb. ca. 2005

kastriert

ca. 35 hoch

14kg

Paule hat einen Dauerpflegeplatz

 

Patrocle  wurde auf der Straße gefunden und von uns aufgenommen, da er gesundheitliche Probleme hatte, wegen derer er nicht aufstehen und laufen konnte. Er wurde fünf Tage lang mit Entzündungshemmern und Vitaminen behandelt und musste abnehmen. Nun hat er ein normales Gewicht. Patrocle hat ein zittern hinten, Ursache noch unklar.

Falls ihr Patrocle in eure Familie aufnehmen wollt, bitte meldet euch unter

Patrocle jetzt Paule ist gut in DE angekommen. Der liebe, ältere freundliche Dackelmix? wurde gleich unserem TA vorgestellt. Bei der Diagnostik kam folgendes heraus. Der kleine Mann hat einen Staupetic, wodurch das unwillkürliche Zittern hinten und auch im Maulbereich hervorgerufen wird. Paule stört es nicht, dies sind die Folgen einer durchgemachten Staupeerkrankung in früheren Jahren. Leider wurde auch ein Kreuzbandriss hinten links diagnostiziert und am Freitag den 02.05. 2014 wurde Paule erfolgreich von unserem TA operiert und ist nun genesen.

Paule ist verträglich mit anderen Hunden, weiss aber Dackeltypisch wer er ist ;-). Im Wald kann er frei laufen, er gehorcht gut und läuft nicht weit weg. Sobald er gerufen wird, kommt er angewetzt und freut sich dabei sein zu dürfen.

Katzen im Haus akzeptiert er, draussen macht es ihm Spaß ihnen hinterher zu laufen, was die Katzen allerdings nicht lustig finden.

Kinder mag Paule jedoch nicht.

 

Kontakt 0173 2542958 oder 02821 40826

Mami und Minja Vermittlungshilfe

Mami und Minja warten in Wiehl können nur zusammen vermittelt werden!

Mami ist inzwischen erblindet,  und Minja sind nunmehr die Veteranen im Asyl Sibiu. Nach 7 Jahren durften Mutter und Tochter nun endlich nach Deutschland auf ihre Pflegestelle reisen, wo sie auf ein schönes Zuhause hoffen. Mami wird ca. 9 Jahre alt sein und ihre Tochter Minja ist 7-8 Jahre. Mami ist schon sehr zutraulich und geht an der Leine mit in den Garten und ein paar Meter vor der Tür. Minja ist noch sehr ängstlich und wird in den Garten getragen. Beide kannten bisher nur das Tieraysl. Wir denken nicht, dass wir Minja von ihrer Mutter trennen können, weil sie sehr an ihr hängt und sich an ihr orientiert. Mami SH 35cm, Minja 45cm. Beide sehr lieb. Hundeerfahrene Interessenten, die in ländlicher Lage leben und einen eingezäunten Garten haben, können sich gerne unter 02262 93909 melden.

Die beiden sind jetzt in einer Pflegestelle untergebracht. Beide geniessen die Spaziergänge durch den Wald..., Minja taut immer mehr auf. (März 2014)