Mia

geb. 06.01.2018

ca. 40cm

kastriert

Mia ❤
 
Mia kam nach 3 Jahren wegen Erkrankung des Besitzers aus der Vermittlung zurück.
Mia hat sich gut in die Hundegruppe integriert. Sie geht mit Gassi, ist stubenrein und möchte gefallen.
Mia benötigt noch Anleitung bei der Kommunikation mit Artgenossen. Sie braucht eine ruhiges, stabiles Zuhause ohne Kinder. Gerne ein nettes Paar oder Einzelperson, die Mia liebevoll Grenzen setzen und diese Grenzen/Regeln auch unumstösslich sind.
Laissez faire verzeiht Mia nicht und ist dann schnell drüber.
Mia mag keine unvorhersehbaren Bewegungen, dann kann es sein, dass sie schnappt. Hat sie Sicherheit, sucht sie bei "Gefahr" z.B. Gewitter Schutz bei ihrem Menschen.
Alles in allem ist Mia ein feines Mädchen, die man zu nehmen wissen muss.
Kontakt 0173 2542958 oder freietierhilfe@aol.de

Maia

geb. 11.11.2011

47cm

kastriert

Shar Pei

Die liebe Maia kam in unser Partnertierheim, als ihr Frauchen verstarb. Sie trauert sehr, fehlt ihr doch der menschliche Bezug.

Mia ist stubenrein, geht gut an der Leine, verträglich mit Hunden und Katzen und sehr liebebedürftig.

Maia ist gut am Niederrhein angekommen. Sie wird einen Gnadenplatz bei uns erhalten.

Maia hat nette Paten, Danke Familie K. die einmalig 50 Euro spendeten und Maia weiterhin monatlich mit 30 Euro unterstützen möchten.

 

Kontakt 0173 254958

Oreo (männlich)

geb. 10/2017

kastriert

45-50cm

Oreo kam als Welpe in ein großes Tierheim und verbrachte einen großen Teil seines Lebens dort. Dies hat zur Folge, dass Oreo kaum Umweltprägung hat.

Wir suchen für Oreo

update zu Oreo

Oreo ist ein ca 4-5jähriger kastrierter Mischlingsrüde, etwa 45/50 cm SH, der ein Zuhause sucht.
Er stammt ursprünglich aus einem Shelter mit vielen, vielen Hunden und war da überfordert. So kam er nach Jahren dort im Dezember zu uns ( PLZ 54483 ) auf Pflegestelle.
Panisch beschreibt seinen Zustand nicht annähernd. Er hatte sich in der Box schon Leine und Geschirr abgebissen und selbiges tut er bis heute mit jeder Leine, die an ihm befestigt und nicht bissfest ist.
Es ist minimal besser geworden, aber mit Druck und sei es nur durch's angeleint sein, kann er nicht umgehen.
Die ersten Tage war er vom " im Haus sein " so überfordert, er hat nichtmal gefressen. Mittlerweile frisst er überwiegend gut. Aber immer an der gleichen Stelle, seine Abläufe dürfen dabei nicht gestört werden.
Oreo ist (seit er ohne Leine in den Garten darf ) stubenrein. An der Leine war er oft so gestresst das er doch lieber ins Haus gemacht hat. Dabei hat er aber " Pipiunterlagen " gerne angenommen.
Hier hat er 5000 qm Grundstück, sicher eingezäunt. Das genießt er sehr. Gassi geht er nicht !
Ich bin mir nicht sicher ob man ihm das aufzwingen muss, jedenfalls noch nicht. Dafür müsste er die Leine überhaupt mal akzeptieren ohne in Panik zu geraten.
Es gibt hier aber aufgrund des großen Grundstücks auch keine " Not ".
Mit mir kommt er überwiegend gut klar. Ich kann/darf viel mit ihm machen.
Mit Männern kann er schlecht. Und da sind wir auch schon beim Problem. Er hat bis heute Panik vor dem Mann des Hauses und nietet in dieser Panik alles um, verletzt dabei Menschen, Hunde und zerstört Gegenstände.
Damit kommen wir nicht weiter, weil uns auch einfach die Zeit aufgrund der anderen Hunde fehlt, die überwiegend alt und dann auch mal genervt sind.
Oreo ist im Grunde seines Herzens ein guter Kerl, der durchaus auch lustig sein kann, aber hier wird er sich nicht mehr weiterentwickeln können.
Wir haben den Anfang gemacht, jetzt sucht er ein erfahrenes Zuhause mit Hundeerfahrung / Angsthunderfahrung bitte bei einer Frau/Frauen mit sicher eingezäuntem Grundstück, Humor und Geduld.
Er hat es wirklich verdient endlich irgendwo Ruhe zu finden. ❤️
Mit Hunden ist er verträglich, ein souveräner Zweithund ist sicher von Vorteil. Mit Hühnern hat er auch kein Problem, zu Kindern und Katzen kann ich nichts sagen.

 

Käthe

geb. 02/2021

ca. 49 cm

Käthe wartet am Niederrhein auf liebe Menschen. Die Kleine ist aufgeweckt, welpentypisch verspielt und möchte verlässliche Menschen an ihrer Seite, die ihr die Welt erklären.
Käthe ist verträglich, lieb, verschmust und lernwillig.
Welche nette Familie mit Garten möchte Käthe kennen lernen?
Ausgewachsen ist Käthe vermutlich kniehoch
Käthe hat keine Rute und könnte Schäferhundgene haben.
Kinder ab 12 Jahren
Aktuell lebt Käthe mit Kindern und Artgenossen zusammen. In Rumänien lebte sie in der Pflegefamilie ebenfalls mit Kindern zusammen, ist somit mit Kindern sozialisiert.

Kontakt 0173 2542958 oder 02821 9779520

Ella 

geb. 14.09.2020

ca. 70 cm

Ella kam als Abgabetier, aufgrund einer Trennung, zu uns. Als Welpe wurde sie als Golden Retriever erworben, allerdings zeigte sich  schnell, das Ella ein Herdenschutzhund ist.

Sie wiegt aktuell 35 kg und die Schulterhöhe beträgt ca 70 cm. 

Ella ist eine liebe, junge Hündin mit großer Persönlichkeit.

In ihrer Pflegefamilie lebt sie mit Kindern, anderen Hunden und einer Katze problemlos zusammen. Ella pflegt zu allen Familienmitgliedern einen liebevollen und netten Umgang, sie schmust gerne und ist verspielt. Dennoch sollten Kinder in ihrem zukünftigen Zuhause schon älter sein. Bisher war sie zu Besuchern stets offen und freundlich. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass sich das, aufgrund ihrer Veranlagung als HSH, noch verändern kann.

Um Ella ein Zuhause bieten zu können, sollten folgende Grundvoraussetzungen erfüllt sein: 

Haus mit umzäuntem Garten in ländlicher Lage

Persönliche Eignung

ausreichend Zeit

Erfahrung mit großen Hunden, bevorzugt mit Herdenschutzhunden

Sollten sie keine Erfahrung mit Herdenschutzhunden haben, bitte informieren sie sich vorab über die Eigenheiten eines Herdenschutzhundes.

Kontakt 0173 2542958 oder 02821 9779520

Knöpfchen (m)

geb. 2009

30cm , kastriert

Danke Petra B.-K. für 50 Euro Patenschaft für Knöpfchen monatlich

Knöpfchen ist einer unserer Gnadenplatz/Hospizhunde

 

Im Sommer 2020  wurde Knöpfchen mit einem eingewachsenen Halsband in Sibiu aufgefunden und wurde in einer Pflegestelle augenommen. Knöpchen hatte eine sehr tiefe Fleischwunde, nachdem das Halsband entfernt war. Er wog nur 5 kg und war sehr dünn.

Wir haben den Kleinen reserviert und seit Nov.2020 befindet er sich in einer PS am Niederrhein. Hier zeigt er sich nach Eingewöhnung als sehr anhänglicher, fröhlicher, umgänglicher kleiner Watz. Er geht gerne spazieren, ist stubenrein und lustig.

Eine Blutuntersuchung zeigt eine minimale Abweichung eines Schilddrüsenwertes. Da er trotz Diät nicht von seinen knapp 9kg runter kommt, bekommt er nun ein Medikament für die  Schilddrüse.

Leider zeigte der putzelige Knopf seit er bei uns ist 3 epileptische Anfälle. Dies wird nun weiter untersucht und versucht ihn entsprechend einzustellen.

Anfälle konnten sseit Ende April nicht mehr beobachtet werden.

Knöpfchen fügt sich gut in die Hundegruppe ein, hätte aber gerne einen Menschen für sich alleine... Er ist sehr klug, wenn es Futter gibt, setzt er sich auf seinen Platz und wartet brav, bis er seinen Napf bekommt. Dies hat er von sich aus angefangen zu tun...

Im Juni hatte das Kerlchen eine heftige Atemswegsinfektion, die wir dann aber mit mediinischer Unterstützung in den Griff bekamen. Im Zuge dessen wurde Knöpfchen geröngt und es wurden Vernarbungen an den Atemwegen und am Herzen festgestellt.

Ein Herzultraschall zeigte, dass das Männlein unter Kardiomyopathie leidet. Eine Verdickung des Herzmuskels und der Klappen

Knöpchen bekommt nun Vetmedin 1,25 mg 2 mal täglich. Bislang geht es unserem Sonnenscheinchen gut.

Ida Hundeflüsterer gesucht

geb. 07/2019

kastriert, 32 cm

Die kleine Ida wurde von unserer
Partnerorganisation aus der Tötung geholt.
Als sie im Juni 2020 kam, hatte sie Panik vor Menschen und war jederzeit zur Flucht bereit. Alles musste mit Ruhe gehandhabt werden.
Schnelle Bewegungen machten ihr Angst.

Mittlerweile lässt sie sich von ihrer Pflegefamilie gerne
streicheln und anfassen. Besonders zu den Kindern der Familie hat sie ein liebevolles Verhältnis und auch Besucher sind kein Problem mehr. Mit dem Alltag der Familie kommt sie gut zurecht und geht gerne mit spazieren.

Ida versteht sich sehr gut mit anderen Hunden.
Es wäre schön, wenn ein Hund im neuen Zuhause vorhanden wäre, an dem sich Ida orientieren könnte.
Mit Katzen verträgt sich Ida leider nicht immer.
Wir suchen geduldige, ländlich wohnende Menschen. Kinder sollten schon älter sein (ab 12)

Natürlich ist Ida geimpft, gechipt, entwurmt und entfloht.

Kontakt 0173 2542958 oder 02821 9779520

 

Mamuk

geb. 07.11.2009

weibl. kastriert

Danke Raphaele W. für 50 € Patenschaft

Mamu ist einer unsere Gnadenplatz/Hospizhunde

 

Mamuk lebt sich gut in der Pflegestelle ein. Die liebe, 13jährige Hündin ist vorsichtig in der Kontaktaufnahme, freut sich aber sehr, wenn sie angesprochen wird. Sie geht gerne spazieren, liegt gerne draussen in der Sonne. Bei Gewittern hat sie Angst und sucht dann die Nähe des Pflegefrauchens.

Mamuk ist verträglich mit den anderen Hunden. Ihr linker Augapfel ist atrophiert, hat dort aber keine Schmerzen. Beim TA Besuch war sie sehr lieb und liess sich ohne Probleme untersuchen und Blut abnehmen.

Das Blutbild (Geriatriecheck) war unauffällig.

Aktuell wird sie wegen einer Ohrenentzündung behandelt. Das findet sie nicht so toll, zappelt dann etwas herum.

Die Ohrenentzündung ist so weit abgeheilt. Mamuk entwickelt sich zur Traumhündin. Sie geniesst die Streicheleinheiten und kann sich so schön freuen...

Leider wurde bei Mamuk ein Mammatumor entdeckt, dieser wird am 15.10. chirurgisch entfernt.

 

Kontakt 0173 2542958


Datenschutzerklärung